Goodbye GF Machining Solutions

14. Juni 2019
|
designthinking, corporate, innovation, rooms, interview
|
Rea Schegg ist Leiterin der Design Thinking Initiative bei GF Machining Solutions. Während der letzten zwei Jahre hat sie beinahe täglich bei La Werkstadt gearbeitet und die Räumlichkeiten des Coworking Spaces genutzt. In dieser Zeit baute sie ein Design Thinking-Team auf, mit dem sie unter anderem den digitalen Transformationsprozess von GF Machining Solutions mitgestaltete.
Seit zwei Jahren gehst du bei La Werkstadt ein und aus. Wie war diese Zeit für dich?
Wahnsinnig inspirierend! Am Anfang war ich nur zeitweise im Haus, da wir die Workshop-Räumlichkeiten für die Projektarbeit und Planung unseres neuen Produktionsstandortes nutzten. Schon damals fand ich es toll, wie vielen Menschen man im Coworking Space begegnet und zu erfahren, woran sie arbeiten. Ab Januar 2018 war ich dann aufgrund der knappen Platzverhältnisse an unserem alten Standort fast täglich bei La Werkstadt. Seither haben mein Team und ich zahlreiche interne Workshops und Projekte mit Design Thinking Support gecoached und begleitet. Bei unserem diesjährigen Pilotprojekt, den sogenannten "Mission Camps", unterstützen wir verschiedene abteilungsübergreifende Projektteams mit Expertise aus den Bereichen Design Thinking, Software Engineering sowie Project Engineering. So schaffen wir es endlich, die Silos der einzelnen Abteilungen etwas aufzubrechen, die Projektteams effizient zu begleiten und agile Arbeitsabläufe zu testen.
 
Was habt ihr in der Zeit bei La Werkstadt erreicht?
Neben dem Aufbau unseres Design Thinking-Teams haben wir begonnen, in verschiedenen Projekten die künftigen digitalen Produkte gemäss dem Design Thinking-Ansatz zu definieren. Das bedeutet, dass wir uns zusammen mit unseren Kunden überlegt haben, welche Ansprüche diese an unsere Produkte stellen und haben konkrete Konzepte und Lösungsvorschläge ausgearbeitet, die zum Teil noch dieses Jahr auf den Markt kommen werden.
Ausserdem hat das Digital Business Team eine Strategie für unseren Internet of Things-Ansatz erarbeitet, den es nun konkret umzusetzen gilt. Dazu haben wir uns nicht nur das Wissen und die Ideen unserer Kolleginnen und Kolleginnen zu Nutze gemacht, sondern auch jenes von verschiedenen Experten. Auch die Hosts von La Werkstadt brachten verschiedene Sichtweisen in die Lösungsfindung ein, wovon wir sehr profitiert haben.
 
Warum ist die Wahl eures Arbeitsplatzes auf La Werkstadt gefallen?
La Werkstadt steht für mich für agiles Arbeiten, interdisziplinäre Zusammenarbeit und pragmatische Unterstützung auf dem Weg zur Digitalisierung – also der perfekte Ort, um Inspiration zu sammeln. Da sich GF Machining Solutions derzeit in der Transformation hin zu seiner digitaleren Form befindet, könnte ich mir keinen besseren Ort als La Werkstadt vorstellen, um diese Entwicklung voranzutreiben. Neben der perfekten Lage nahe dem Bahnhof war für uns auch ausschlaggebend, dass unsere externen Mitarbeitenden unkomplizierten Zugang zu den Arbeitsplätzen und Workshop-Räumen haben.
 
Was hat dir und deinem Team bei uns im Haus besonders gefallen?
Da wir oft in Workshops zusammenarbeiten, war es sehr hilfreich, dass wir von unseren ruhigen Arbeitsplätzen mit wenigen Schritten in die Kreativ-Räume des Hauses wechseln konnten. Dieser Tapetenwechsel hat einerseits dabei geholfen, den Kopf frei zu bekommen, andererseits war es sehr bequem, dass die Räume stets mit allem ausgestattet waren, was man für kreatives Arbeiten benötigt. Ein Punkt weniger auf der To-do-Liste bei der Vorbereitung für einen Workshop!
 
Hast du vom Austausch mit der Community profitiert? 
Gerade zu Beginn haben ich und mein Team den Austausch mit dem Netzwerk stark gesucht. Nicht nur fachlich, sondern auch in sozialer Hinsicht war es gut, die Social Events zu besuchen und mit anderen Mitgliedern ins Gespräch zu kommen. Noch heute geniessen wir ab und zu gemeinsam ein Bier auf der Dachterrasse, was ich vermissen werde. Besonders geschätzt habe ich auch den Austausch mit den Hosts. Sie sind uns immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, sei es beim kritischen Hinterfragen eines Workshop-Aufbaus, dem umfassenden Beleuchten von Konzepten oder einfach für kurze Gespräche über aktuelle Herausforderungen.  
 
Habt ihr auch etwas vermisst bei La Werkstadt? 
Eigentlich nicht. Nur eine Kleinigkeit fällt mir ein: Ich fände es schön, wenn die «Skills in the House» im Eingangsbereich nur jene Personen anzeigt, die sich in diesem Moment auch wirklich im Haus befinden. So hätte man einen noch besseren Überblick, mit wem man sich direkt vor Ort austauschen kann.
 
Zu guter Letzt: Empfiehlst du La Werkstadt weiter?
Natürlich. Ich werde La Werkstadt, ihre Hosts und die anderen Mitglieder vermissen. Sie waren für uns ein richtiger Feel Good-Partner und ich werde auch künftig vorbeischauen, wenn ich in Biel bin. In diesem Sinne an alle ein grosses Dankeschön und bis bald!
 
Mit Rea Schegg gesprochen hat Nicole Knuchel, Host und Transformations-Pragmatikerin bei La Werkstadt. Georg Fischer Machining Solutions wird ab Juni 2019 ihren neuen Arbeitsplatz an der neuen Niederlassung des Industrieunternehmens an der Roger-Federer-Allee 7 in Biel beziehen.  

Unser Blog

Ab sofort schreiben die Hosts von La Werkstadt hier zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Transformation und Innovation, mit dem Ziel, einen bunten Mix aus methodischem und fachlichem Know-how, interessanten Gedanken und wertvollen Erfahrungsberichten zu generieren. Wir freuen uns, wenn ihr regelmässig vorbeischaut.

Weitere Blogeinträge

2 Jahre La Werkstadt: Analog zur digitalen Revolution

Das Schlagwort Digitalisierung ist omnipräsent. Wie können Unternehmen die Herausforderun-gen der «digitalen Revolution» als Chancen ergreifen und wie führt analoger Austausch zum perfekten digitalen Ergebnis?

"Show me!" – oder ein Prototyp sagt mehr als tausend Worte

Kennen Sie die Situation wo Leute minutenlang miteinander diskutieren, bis sie dann merken, dass sie komplett aneinander vorbei geredet haben?

Mit Powerteams zur ganzheitlichen Lösung

Interdisziplinär zusammengesetzte Teams sind heute eher die Regel als die Ausnahme. Wenn sich divergierende Ausgangspunkte, verschiedene Herangehensweisen und vor allem unterschiedliche Denk-Präferenzen gegenseitig beflügeln, sprechen wir von Powerteams.

So einfach,
so praktisch,
so nah dran

Nicht erst irgendwo hin fahren, sondern gleich beim Bahnhof noch ein paar Sachen erledigen oder ein paar Leute treffen. Unser zentraler Standort ist ein weiteres Plus von La Werkstadt.

Öffnungszeiten Coworking Space

Montag - Donnerstag
08.30h bis 20.00h
Freitag
08.30h bis 17.30h

Für angemeldete Gruppen gemäss Vereinbarung.

Sommer '19

vom 12.07.-04.08. sind wir im reduzierten Sommerbetrieb. D.h.

- das Erdgeschoss bleibt geschlossen
- Member haben 24/7 Zutritt
- Für Auskunft und Mietanfragen stehen wir hier zur Verfügung.

Happy Summer!
close