Sinn, Werte und Überzeugungen: Mit einer klar definierten Identität zum Erfolg

6. November 2018
|
Design Thinking, Unternehmen, Identität, Werte, Training, Coaching, Why
|
Für Unternehmen wird es immer schwieriger, sich durch Produktmerkmale von der Konkurrenz abzuheben. Eine starke Geschichte hilft dabei, seine Kundschaft langfristig an sich zu binden. Durch die Vermittlung von Sinnhaftigkeit, Werten und Überzeugungen identifizieren sich Kunden wie Mitarbeitende mit der Marke und dem Produkt und bleiben ihnen treu.
Jedes Mal das gleiche Spektakel: Bringt Apple ein neues Produkt auf den Markt, steht die Welt Schlange. Wie hat es das Unternehmen geschafft, eine derart treue Gefolgschaft aufzubauen und seine Produkte, trotz günstigerer Konkurrenzangebote, so gefragt zu machen? Apple zeigt eindrücklich, dass der immaterielle Wert der Marke beim Kaufentscheid eine essenzielle Rolle spielt. Eine Marke fasst die Identität eines Unternehmens zusammen, vermittelt Sinn, Werte und Überzeugungen und transportiert positive Emotionen. Sind diese Faktoren durchdacht definiert, vermag sich ein Unternehmen über lange Zeit von seiner Konkurrenz abzuheben und gegen sie durchzusetzen. 

Die Suche nach der eigenen Identität
Da sich die Leistungsmerkmale von Produkten verschiedener Anbieter im Zeitverlauf immer stärker aneinander angleichen, ist es schwierig, sich nur dadurch von der Konkurrenz abzuheben. Durch eine klar definierte Unternehmensidentität hingegen identifizieren sich Mitarbeitende und Kunden mit der Marke und werden im Idealfall zu treuen Botschaftern. Gerade bei Neuausrichtungen und der damit verbunden Transformation ist es für ein Unternehmen unerlässlich, sich Fragen bezüglich ihrer «Reason Why» zu stellen, um erfolgreich am Markt zu bestehen:

·       Was sind unsere Kernkompetenzen?
·       Nach welchen Werten und Prinzipien handeln wir?
·       Welche implizite Vision verfolgen wir?
·       Welche Leidenschaft treibt uns an?
·       Stimmt unsere jetzige «Value Proposition» mit den obigen Antworten überein? 

Der Preisdruck kommt zuletzt
Beim Produktkauf entscheidet sich der Kunde meist zuerst für eine Marke, anschliessend für ein bestimmtes Produkt. Erst an diesem Punkt der Customer Journey setzt der Preisdruck ein, wenn nach dem günstigsten Angebot gesucht wird. Die Entscheidungen davor sind komplex und nicht immer rational nachvollziehbar. Ob ich mich für ein Produkt mit einem Apfel-Logo entscheide oder nicht, hat zuweilen fast religiösen Charakter. Mit preisgetriebenen Entscheidungen hat das wenig zu tun. Fest steht: Unternehmen, die einen attraktiven Daseinszweck vermitteln, verfügen über einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Insbesondere in Zeiten der Unsicherheit. 

Ehrlichkeit und Konsequenz
Die Suche nach der eigenen Identität ist selten ein leichter Prozess, doch er lohnt sich. Auch Fachkräfte streben vermehrt nach einem Job, der ihnen Sinnhaftigkeit vermittelt und sich mit ihren Werten deckt. Ein vertieftes Verständnis für das eigene Unternehmen, seine jahrelang erarbeitete Kompetenz und das (unbewusste) Selbstverständnis sind entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Transformation. Es ermöglicht eine nachhaltige Weiterentwicklung des Unternehmens, ist Voraussetzung für eine eindeutige Differenzierung gegenüber Mitbewerbern und – ganz wichtig – schafft somit eine klare Positionierung im Markt.

In unserem Workshop «Sinn & Werte» coachen wir Unternehmen individuell bei der Definition ihrer Unternehmens- und Markenidentität, indem wir unter anderem oben genannte Fragen diskutieren.  

Chris Meziane


Als Erwachsenenbildnerin und Powerfrau befähigt Chris Meziane seit über 10 Jahren Menschen durch Fachtraining und Einzelcoaching. Sie beobachtet leidenschaftlich wie Brands durch Kommunikation von Werten Menschen begeistern. Seit zwei Jahren schlägt ihr Herz für La Werkstadt, erst als Coworkerin und seit einem Jahr als Betriebsleiterin. Im Rahmen unseres Entrepreneurial Trainingsparcours begleitet sie auch Menschen, die ein Projekt konkretisieren möchten und/oder eine Neuausrichtung anstreben. 

Unser Blog

Ab sofort schreiben die Hosts von La Werkstadt hier zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Transformation und Innovation, mit dem Ziel, einen bunten Mix aus methodischem und fachlichem Know-how, interessanten Gedanken und wertvollen Erfahrungsberichten zu generieren. Wir freuen uns, wenn ihr regelmässig vorbeischaut.

Weitere Blogeinträge

Besseres Kundenerlebnis dank Design Thinking

Im Produktdesign ist Design Thinking in aller Munde. Die Methode hilft dabei, Produkte so zu entwickeln, dass sie auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Doch nicht nur die Gestaltung von Produkten und Angeboten kann dadurch optimiert werden, auch die Prozessgestaltung profitiert von einer Kunden-orientierten Denkweise.

Passt die Verpackung noch zum Inhalt?

Branding ist mehr als ein Logo oder die Entscheidung für eine Hausschrift und corporate Farben. Branding ist das, was einem bewusst und unbewusst in den Sinn kommt, wenn man an eine bestimmte Marke denkt. Damit diese Assoziationen möglichst positiv ausfallen, müssen folgende drei Punkte erfüllt sein: Authentizität, ein klares Werteversprechen und Konsistenz.

La Werkstadt in den Medien

Wir freuen uns über Berichte in den Medien von und über La Werkstadt. Hier ein Auszug über kürzlich erschienene Beiträge.

So einfach,
so praktisch,
so nah dran

Nicht erst irgendwo hin fahren, sondern gleich beim Bahnhof noch ein paar Sachen erledigen oder ein paar Leute treffen. Unser zentraler Standort ist ein weiteres Plus von La Werkstadt.

Öffnungszeiten Coworking Space

Montag - Donnerstag
08.30h bis 20.00h
Freitag
08.30h bis 17.30h

Für angemeldete Gruppen gemäss Vereinbarung.

"Besseres Kundenerlebnis dank Design Thinking" 
Neuen Blogbeitrag von Nicole Knuchel, Business Transformations-Pragmatikerin in La Werkstadt.

Zum Blogbeitrag
close